Dienstag, 17.05.2022
923 Gasanbieter und 16.166 Gastarife - im Gasvergleich bei GasAuskunft.de
Alles über Gas
Schon über 200.000 Verbraucher beim Gasanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Kundenservice

Heizkostenzuschuss wird verdoppelt

17.03.2022
Heizkostenzuschuss wird verdoppelt

Die Bundesregierung hat angekündigt, den beschlossenen Heizkostenzuschuss für Geringverdiener zu verdoppeln. Die erhöhte Finanzhilfe ist Teil eines Maßnahmenpakets als Reaktion auf die drastisch gestiegenen Energiepreise.

Einmalzahlung steigt auf 270 Euro

Wohngeldempfänger sowie berechtigte Studierende und Auszubildende sollen demnach eine deutlich höhere Einmalzahlung erhalten, als bislang geplant. Für Single-Haushalte, die Wohngeld beziehen, hat sich die Koalition auf einen Zuschuss von 270 Euro (bisher: 135 Euro) festgelegt. Zwei-Personen-Haushalte erhalten 350 Euro und für jeden weiteren Mitbewohner werden nochmals 70 Euro ausgezahlt. BAföG-Empfänger wie Studierende oder Auszubildende bekommen pauschal 230 Euro. Das Wichtigste zusammengefasst:

  • Anspruch auf den Zuschuss haben Haushalte, die Wohngeld beziehen, sowie Auszubildende und Studierende, die BAföG erhalten.
  • Alleinlebende Wohngeldempfänger erhalten 270 Euro, Zwei-Personen-Haushalte 350 Euro, für jedes weitere Familienmitglied kommen 70 Euro hinzu.
  • An Auszubildende und Studierende mit BAföG werden 230 Euro gezahlt.
  • BAföG-Empfänger müssen den Zuschuss beantragen, alle anderen Berechtigten erhalten ihn automatisch.

 

Weitere Entlastungen müssen folgen

Nach früheren Angaben werden rund 2,1 Millionen Berechtigte vom Heizkostenzuschuss profitieren. Die Maßnahme soll noch heute im Bundestag beschlossen werden, die Auszahlung bis spätestens zum Ende des Jahres erfolgen.

Vertreter der Bundesregierung äußerten bereits, dass noch weitere Entlastungsschritte folgen müssten, beispielsweise für Familien, die keinen Anspruch auf Wohngeld haben, sowie für Unternehmen, die angesichts der hohen Energiepreise um ihre Existenz bangen.

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft.de

Ähnliche Nachrichten

28.04.2022
Am gestrigen Mittwoch hat Russland seine Gaslieferungen nach Polen und Bulgarien eingestellt. Obwohl der Lieferstopp kei...
04.04.2022
Die Bundesregierung hat eine Aufteilung der CO2-Kosten beim Heizen zwischen Mietern und Vermietern beschlossen....
30.03.2022
Viele Mieter in Deutschland müssen mit einem Anstieg ihrer Wohnkosten rechnen. Weil sich Gas und Öl zuletzt en...
21.03.2022
Für Privathaushalte in Deutschland hat sich das Heizen mit Gas im vergangenen Monat um bis zu 114 Prozent verteuert...
28.02.2022
Die Gaspreise und damit die Heizkosten für den überwiegenden Teil der Haushalte in Deutschland befinden sich s...
11.02.2022
Seit Jahresbeginn müssen Mieter monatlich darüber informiert werden, wie hoch ihr aktueller Gasverbrauch ist, ...
03.02.2022
In der laufenden Heizperiode sind die Energiepreise stark gestiegen. Um die im Sommer für Millionen Verbraucher ans...
14.01.2022
Die Preise für Erdgas und Heizöl sind drastisch gestiegen. Dem will die neue Bundesministerin für Wohnen,...
10.12.2021
Ein durchschnittlicher Haushalt mit Ölheizung muss ab dem 1. Januar 2022 mit jährlichen Mehrkosten von rund 10...
08.12.2021
Zum Start der Heizperiode 2021/22 sind die Preise für Gas und Heizöl in Deutschland kräftig gestiegen. Ei...
18.11.2021
Hunderte Gas- und Stromversorger aus dem gesamten Bundesgebiet erhöhen ihre Preise. Von der Kostenwelle sind deutsc...
Alle Nachrichten anzeigen.
Günstiger Gasanbieter gesucht?
Checkliste Gasanbieter wechseln
Gasanbieter Test
Gaspreise Deutschland
Alles über Gas