Mein Konto | Samstag, 21.04.2018
922 Gasanbieter und 16.166 Gastarife - im Gasvergleich bei GasAuskunft.de
Alles über Gas
Schon über 200.000 Verbraucher beim Gasanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Gasanbieter Wechselservice

Gasanbieter wechseln. Was muss ich beachten?

Wenn Sie den Gasanbieter wechseln möchten, dann achten Sie bitte auf die Vertragslaufzeit Ihres bestehenden Vertrages sowie die richtige Auswahl des neuen Gastarifes. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt.

Der bestehende Gasvertrag

Prüfen Sie zuerst Ihren Gasvertrag mit Ihrem aktuellen Gasanbieter. Entscheidend in Bezug auf einen möglichen Anbieterwechsel sind die Punkte Mindestlaufzeit und Kündigungsfrist.

Die Auwahl des neuen Gasanbieters

Um den Gasanbieter zu wechseln, sind nur die folgenden 3 Schritte notwendig

1. Gasangebote mit dem Tarifrechner vergleichen

2. Den passenden Gasanbieter und Tarif auswählen

3. Das Auftragsformular online ausfüllen und den Wechsel beauftragen

Darauf sollten Sie bei der Auswahl des Gastarifes achten:

Darauf solllten Sie achten

Vertragslaufzeit: Maximal zwölf Monate

Eine kurze Vertragslaufzeit gibt wechselfreudigen Verbrauchern die nötige Flexibilität. Weil viele Gastarife vor allem im ersten Jahr attraktive Konditionen bieten, sollten sich Kunden nicht zu lange an ihren Gasanbieter binden.

Kündigungsfrist: Maximal sechs Wochen

Je kürzer die Kündigungsfrist, desto besser. So lassen sich noch bis kurz vor Vertragsablauf günstige Alternativen prüfen, ohne dass man aus Verbrauchersicht von einer automatischen Verlängerung überrascht wird.

Preisgarantie: Nach Möglichkeit zwölf Monate

Eine Preisgarantie bewahrt Gaskunden vor einem unliebsamen Kostenanstieg während der Vertragslaufzeit. Die Garantie sollte dabei möglichst viele Preisbestandteile umfassen, mindestens aber die Kosten für Beschaffung und Vertrieb sowie die Netzentgelte.

Vertragsart: Monatliche Abschläge statt Vorkasse oder Kaution

Mit der konventionellen Zahlungsweise durch monatliche Abschläge gehen Verbraucher im Unterschied zu Vorkasse- oder Kautionstarifen kein finanzielles Risiko ein. Gleichzeitig werden damit unverhältnismäßig hohe Nachzahlungen bei einem etwaigen Mehrverbrauch ausgeschlossen.

Wechselbonus: Lohnt sich im ersten Jahr

Viele Gasanbieter zahlen Neukunden lukrative Wechselboni, die in der Regel nach einem Jahr Vertragslaufzeit verrechnet werden. Verbraucher können sich durch jährliche Anbieterwechsel und die damit verbundenen Prämien also besonders günstige Konditionen sichern. Gaskunden, die regelmäßige Wechsel scheuen, sollten hingegen besser ohne die Boni kalkulieren.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Gasanbieter wechseln

Zurück

Günstiger Gasanbieter gesucht?
Checkliste Gasanbieter wechseln
Gasanbieter Test
Gaspreise Deutschland
Alles über Gas