Mittwoch, 01.02.2023
923 Gasanbieter und 16.166 Gastarife - im Gasvergleich bei GasAuskunft.de
Alles über Gas
Schon über 200.000 Verbraucher beim Gasanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Kundenservice

Nach Kältewelle: Deutsche Gasspeicher bei 88 Prozent

21.12.2022
Nach Kältewelle: Deutsche Gasspeicher bei 88 Prozent

Nach den teils eisigen Temperaturen im Dezember sind die Gasspeicher in Deutschland noch zu rund 88 Prozent gefüllt. Das teilt die Bundesnetzagentur aktuell mit und ruft Verbraucher erneut zum Energiesparen auf.

Verbraucher müssen weiter Gas sparen

Der Füllstand der deutschen Gasspeicher hatte Ende November noch bei nahezu 100 Prozent gelegen und ist infolge der zurückliegenden Kältewelle binnen weniger Wochen spürbar gesunken. Allerdings liegt der momentane Speicherstand noch immer klar über dem durchschnittlichen Dezemberniveau der vergangenen zehn Jahre.

Das sei dementsprechend "immer noch eine gute Vorsorge, die Deutschland getroffen hat", so Netzagentur-Chef Klaus Müller gegenüber dem Bayerischen Rundfunk. Trotzdem sei es wichtig, weiterhin achtsam zu heizen. Über den gesamten Winter müssten im Vergleich zum Vorjahr mindestens 20 Prozent Gas eingespart werden.

Die gesunkenen Speicherstände seien noch kein Alarmsignal, so Müller weiter. Den restlichen Winter dürfe dieser Trend jedoch nicht anhalten. Als noch größere Herausforderung sieht der Netzagentur-Chef die nächste Heizsaison. Bis dahin werde Deutschland seine Speicher ohne russisches Gas füllen müssen.

Haushalte brauchen bessere Informationen zum Energieverbrauch

Müller fordert die Energieversorger zudem auf, ihre Kunden besser über deren Strom- und Gasverbrauch zu informieren - "am besten monatlich". Die Unternehmen müssten jetzt entsprechende Instrumente vorbereiten - beispielsweise spezielle Apps zum häuslichen Energieverbrauch -, damit diese spätestens im nächsten Winter zur Verfügung stünden.

Abschließend stellt Müller klar: Dass der Gaspreis für Verbraucher in Deutschland wieder auf das alte Niveau sinken werde, "damit rechnet in absehbarer Zeit keiner".

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft.de

Ähnliche Nachrichten

08.12.2022
Jeder zehnte Haushalt in Deutschland hat bis Ende November noch nicht geheizt....
29.11.2022
Ab 2026 wird das Emirat Katar für mindestens 15 Jahre Flüssigerdgas, kurz LNG, nach Deutschland liefern....
09.11.2022
Die deutschen Gasspeicher sind voll, die Großhandelspreise für Gas in Europa sinken. Gegenwärtig scheint...
20.10.2022
Um eine Mangellage im kommenden Jahr zu vermeiden, muss der Gasverbrauch in Deutschland im Vergleich zur Vorkrisenzeit u...
20.09.2022
Die deutschen Gasspeicher haben einen Füllstand von 90 Prozent erreicht - trotz der unterbrochenen Lieferungen durc...
12.09.2022
Zu niedrige Raumtemperaturen können die Schimmelbildung begünstigen. Cleveres Heizen und Lüften sind gefr...
24.08.2022
Im Juni 2022 wurde hierzulande knapp ein Viertel weniger Gas verbraucht als im Vorjahresmonat. Würde sich dieser Tr...
22.08.2022
Gas zu sparen ist für Verbraucher nicht nur im Hinblick auf befürchtete Versorgungsengpässe wichtig, sond...
05.07.2022
Die Bundesregierung will vor dem Hintergrund der akuten Gaskrise einen Schutzschirm für betroffene Energieunternehm...
29.06.2022
Die Gefahr von Engpässen bei der Gasversorgung Deutschlands ist nach Einschätzung führender Wirtschaftsfo...
23.06.2022
Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat die Alarmstufe des Notfallplans Gas ausgerufen. "Wir sind in einer Gaskrise"...
Alle Nachrichten anzeigen.
Günstiger Gasanbieter gesucht?
Checkliste Gasanbieter wechseln
Gasanbieter Test
Gaspreise Deutschland
Alles über Gas