Mittwoch, 05.10.2022
923 Gasanbieter und 16.166 Gastarife - im Gasvergleich bei GasAuskunft.de
Alles über Gas
Schon über 200.000 Verbraucher beim Gasanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Kundenservice

Sparsam heizen und Schimmel vermeiden

12.09.2022
Sparsam heizen und Schimmel vermeiden

Explodierende Energiepreise könnten in der anstehenden Heizperiode in vielen Haushalten für deutlich kühlere Räume sorgen. Ein schmaler Grat, denn zu niedrige Temperaturen können die Schimmelbildung begünstigen. Cleveres Heizen und Lüften sind gefragt.

Zu kalte Innenräume begünstigen Schimmel

Kalte Luft kann deutlich weniger Feuchtigkeit aufnehmen als warme. Die Folge: Die Feuchtigkeit in Innenräumen schlägt sich verstärkt an den Wänden nieder, insbesondere in den Ecken. Auf Dauer droht Schimmel. Kochen, Duschen oder das Trocknen von Wäsche erhöhen die Feuchtigkeit, sie entsteht aber allein schon durch Atmen und nächtliches Schwitzen.

Generell ist es keine gute Idee, die Heizkörper komplett abzudrehen, um Kosten zu sparen. Als Faustregel gilt: Die Raumtemperatur sollte nicht unter 16 Grad fallen. Bei einem Standard-Thermostat entspricht Stufe zwei etwa 16 Grad, mit Stufe drei werden in der Regel 20 Grad erreicht. Pro Grad weniger lassen sich etwa sechs Prozent Heizenergie sparen.

Regelmäßiges Stoßlüften beugt Schimmelbildung vor

Der wichtigste Faktor zur Vermeidung von Schimmel ist regelmäßiges Lüften, dadurch wird die Feuchtigkeit nach draußen abgeführt. Ratsam ist es, mehrmals am Tag (insbesondere morgens) die Fenster einige Minuten vollständig zu öffnen - und nach Möglichkeit durch alle Räume quer zu lüften.

Beim richtigen Lüften wird die warme und feuchte Innenluft durch die kühle und trockene Außenluft ersetzt. Die Raumtemperatur ist bei kurzem Stoßlüften sehr schnell wieder auf dem gewünschten Niveau. Dauergekippte Fenster führen dagegen zu erhöhtem Energieverbrauch. Zudem ist der Bereich um das ausgekühlte Fenster noch anfälliger für Schimmel.

Tipps für richtiges Heizen und Lüften

Das Infocenter der R+V Versicherung hat zusätzlich die folgenden Tipps zum Thema zusammengestellt:

  • Bewohnte Räume sollten während der Heizperiode mindestens zwei- bis dreimal täglich durch kurzes Lüften entfeuchtet werden. Für Neubauten gilt: Hier hält sich oft noch Feuchtigkeit vom Bauen - also die Fenster häufiger öffnen.
  • Es stimmt nicht, dass die Luft bei Nebel, Regen oder Schnee zu feucht wäre, um wirksam zu lüften. Die Luft trocknet auf dem Weg durch die wärmeren Wohnräume und nimmt dann zusätzliche Feuchtigkeit mit nach draußen.
  • Die Luftfeuchtigkeit in einem Wohnraum sollte zwischen 40 und 60 Prozent liegen. Ein Hygro-Thermometer misst Raumtemperatur und relative Luftfeuchtigkeit und hilft so, das Raumklima zu überwachen.
  • Hausrat- oder Wohngebäudeversicherungen greifen in der Regel nur bei Schimmel infolge von Leitungswasser- oder Hochwasserschäden. Schäden durch unsachgemäßes Heizen und Lüften sind nicht abgedeckt.

 

-> Gasspartipps von StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft.de

Ähnliche Nachrichten

24.08.2022
Im Juni 2022 wurde hierzulande knapp ein Viertel weniger Gas verbraucht als im Vorjahresmonat. Würde sich dieser Tr...
22.08.2022
Gas zu sparen ist für Verbraucher nicht nur im Hinblick auf befürchtete Versorgungsengpässe wichtig, sond...
08.12.2021
Zum Start der Heizperiode 2021/22 sind die Preise für Gas und Heizöl in Deutschland kräftig gestiegen. Ei...
06.10.2021
Die Heiztechnologien Wärmepumpe, Gasheizung und Fernwärme sind in Neubauwohnungen in Deutschland derzeit nahez...
21.09.2021
Die Großhandelspreise für Erdgas steigen seit Monaten. Das bekommen auch die Verbraucher in Deutschland zu sp...
13.04.2021
Mehr als jeder zweite Deutsche richtet sich beim Heizen nach den Außentemperaturen - und reguliert die Heizung je ...
22.02.2021
Viele Verbraucher wünschen sich mehr Informationen über ihre Heizkosten. Fast drei Viertel der Haushalte in De...
12.01.2021
Weniger als die Hälfte der Neubauten in Deutschland wird inzwischen mit einer herkömmlichen Öl- oder Gash...
07.10.2020
Rund die Hälfte aller Wohnimmobilien in der Bundesrepublik wird mit Gas beheizt, wie eine aktuelle Auswertung des B...
06.10.2020
Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online nennt die effektivsten Spartipps beim Heizen....
03.07.2020
Gut zwei Drittel der im vergangenen Jahr 2019 neu errichteten Wohngebäude in Deutschland werden ganz oder teilweise...
Alle Nachrichten anzeigen.
Günstiger Gasanbieter gesucht?
Checkliste Gasanbieter wechseln
Gasanbieter Test
Gaspreise Deutschland
Alles über Gas