Dienstag, 17.05.2022
923 Gasanbieter und 16.166 Gastarife - im Gasvergleich bei GasAuskunft.de
Alles über Gas
Schon über 200.000 Verbraucher beim Gasanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Kundenservice

Etikettenschwindel bei der Förderung klimafreundlicher Heizungen?

17.02.2021
Etikettenschwindel bei der Förderung klimafreundlicher Heizungen?

Die Bundesregierung bezuschusst über ihr Förderprogramm "Heizen mit Erneuerbaren Energien" auch Heizungssysteme, die Erdgas als wesentliche Energiequelle nutzen. Umweltschützer kritisieren diesen Umstand und fordern einen sofortigen Förderstopp für fossile Heizungen.

Bund bezuschusst Gasheizungen

Seit 2020 werden mit dem Förderprogramm des Bundes unter anderem Gas-Hybridheizungen bezuschusst. Bei diesen muss lediglich ein Viertel der Heizlast im Gebäude aus regenerativen Quellen kommen, 75 Prozent können durch fossiles Gas gedeckt werden. Eine ebenfalls förderfähige Heizung mit dem "Renewable Ready Label" muss sogar nur anschlussfähig für erneuerbare Energien sein und kann beim Einbau noch komplett mit Gas betrieben werden.

Wie Recherchen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) ergeben haben, sind zwischen Januar und Oktober 2020 bereits knapp 350 Millionen Euro an Fördergeldern in diese teilfossilen Heizungsvarianten geflossen. Davon, so die DUH, profitiere maßgeblich die Gasbranche.

Unkalkulierbares Risiko für Verbraucher

Constantin Zerger, Leiter Energie und Klimaschutz bei der DUH: "Hunderte Millionen Euro an Steuergeld werden eingesetzt, um Anreize für den Einbau von fossilen Heizträgern zu schaffen." Verbraucher würden damit einem unkalkulierbaren Risiko ausgesetzt, denn: "Der CO2-Preis wird zukünftig stark ansteigen und mit ihm die Heizkosten für fossile Heizungen. Das Bundeswirtschaftsministerium muss das Förderprogramm deshalb sofort stoppen und im Sinne des Klimaschutzes abändern: Steuergelder dürfen nur noch in 100 Prozent erneuerbare Energien fließen."

Bis zu 50 Prozent Förderung für fossile Heizungen

Bei Hybrid-Heizungen betragen die staatlichen Zuschüsse 30 Prozent der förderfähigen Kosten, für Renewable-Ready-Systeme liegen sie bei 20 Prozent. Mit verschiedenen Bonussystemen der Bundesförderung können die Zuschüsse jedoch auf bis zu 50 Prozent erhöht werden - etwa durch eine Austauschprämie für Ölheizungen.

Dazu Constantin Zerger: "Wenn jetzt Öl-Heizungsanlagen wieder durch Gas-Heizungsanlagen ersetzt werden, werden wir noch für Jahrzehnte von fossilen Energieträgern im Wärmesektor abhängig sein. Das kann und darf nicht Ziel einer Bundesförderung sein. Es dürfen nur noch Anlagen gefördert werden, die ausschließlich auf erneuerbare Wärmetechnologien setzen." Dies sind nach Ansicht der DUH insbesondere Wärmepumpen und Solarthermieanlagen.

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft.de

Ähnliche Nachrichten

25.04.2022
Für Fachhandwerker aus der Heizungsbranche ist Know-how rund um die klimafreundliche Wärmepumpentechnik inzwis...
18.02.2022
Beim Hausbau setzen die Bundesbürger immer stärker auf erneuerbare Energien als primäre Wärmequelle....
03.02.2022
In der laufenden Heizperiode sind die Energiepreise stark gestiegen. Um die im Sommer für Millionen Verbraucher ans...
28.01.2022
Ab dem 1. Januar 2025 soll in Deutschland jede neu eingebaute Heizung auf Basis von 65 Prozent erneuerbarer Energie betr...
24.11.2021
Verbraucher in Deutschland, Österreich und der Schweiz sprechen sich mehrheitlich dafür aus, zu Gunsten einer ...
03.09.2021
Was Modernisierer beim Heizungstausch berücksichtigen sollten, erklärt das Serviceportal "Intelligent heizen" ...
10.12.2020
Der Staat fördert Energieberatungen für Wohnimmobilien aktuell mit 80 Prozent der Kosten - darauf weist die ge...
07.12.2020
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) meldet beim Förderprogramm "Heizen mit Erneuerbaren E...
12.08.2020
Die deutlich verbesserten Förderkonditionen für Solarwärmeanlagen zeigen Wirkung: Im ersten Halbjahr 2020...
03.07.2020
Gut zwei Drittel der im vergangenen Jahr 2019 neu errichteten Wohngebäude in Deutschland werden ganz oder teilweise...
23.06.2020
Aktuelle Erhebungen zeigen: 56 Prozent der insgesamt rund 21 Millionen Heizungen in Deutschland sind technisch veraltet ...
Alle Nachrichten anzeigen.
Günstiger Gasanbieter gesucht?
Checkliste Gasanbieter wechseln
Gasanbieter Test
Gaspreise Deutschland
Alles über Gas