Sonntag, 01.08.2021
923 Gasanbieter und 16.166 Gastarife - im Gasvergleich bei GasAuskunft.de
Alles über Gas
Schon über 200.000 Verbraucher beim Gasanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Kundenservice

Strom und Gas: Das ändert sich 2021 für Verbraucher

23.12.2020
Strom und Gas: Das ändert sich 2021 für Verbraucher

Ob Preise, Konditionen oder gesetzliche Regelungen - für Strom- und Gaskunden in Deutschland treten regelmäßig zum Jahreswechsel kleinere Änderungen in Kraft. Das Jahr 2021 bringt jedoch größere Einschnitte beim Thema Energie, nicht nur durch die Einführung des CO2-Preises. Wir haben die für Verbraucher wichtigsten Änderungen zusammengefasst.

Heizkosten: CO2-Preis

Die Bundesregierung hat die Einführung eines CO2-Preises auf klimaschädliche Brennstoffe zum 1. Januar 2021 beschlossen. Im ersten Jahr werden Heizöl, Gas, Benzin und Diesel mit 25 Euro pro Tonne CO2 bepreist. Die Gebühr wird zwar von den Unternehmen entrichtet, die entsprechende Brennstoffe vermarkten, letztlich jedoch an die Verbraucher weitergegeben. Dadurch wird sich der Preis für eine Kilowattstunde Gas im kommenden Jahr um 0,6 Cent erhöhen. Je nach Haushaltsgröße fallen dadurch zusätzliche Heizkosten von um die 100 Euro an.

Die CO2-Bepreisung wird sich auch für Autofahrer beim Tanken bemerkbar machen. In den nächsten Jahren wird die Gebühr zudem schrittweise angehoben.

Stromkosten: EEG-Umlage

Als Ausgleich für die CO2-Bepreisung hat die Bundesregierung Entlastungen bei der im Strompreis enthaltenen EEG-Umlage beschlossen. Auch vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise wird die Umlage im kommenden Jahr auf 6,5 Cent pro Kilowattstunde gedeckelt. Aktuell liegt sie bei knapp 6,8 Cent.

Aber: Bereits vor dem Jahreswechsel zeichnet sich ab, dass die Minderung der EEG-Umlage nicht ausreicht, um die Strompreise 2021 effektiv zu senken. Nur wenige Energieversorger haben Vergünstigen in Aussicht gestellt, beim Gros der Stromanbieter bleiben die Preise entweder konstant oder erhöhen sich sogar mit Verweis auf steigende Netzentgelte und Beschaffungskosten.

Strom- und Gaszähler: Messstellenbetrieb und Smart Meter

Bis Ende dieses Jahres konnten und können Mieter noch einen eigenen Vertrag für den Messstellenbetrieb abschließen. Ab 2021 kann der Vermieter dieses Auswahlrecht jedoch unter gewissen Bedingungen an sich ziehen. Voraussetzung hierfür ist, dass das Gebäude komplett mit intelligenten Messsystemen ausgestattet ist - Stichwort Smart Meter. Deren Rollout hat 2020 begonnen, schließt bislang aber nur Haushaltskunden mit besonders hohem Stromverbrauch ab 6.000 kWh verpflichtend mit ein.

Elektrogeräte: Energielabel

Ab dem 1. März 2021 gelten für einige Elektrogeräte neue EU-Energieeffizienzlabels. Geschirrspüler, Waschmaschinen, Waschtrockner, Kühl- und Gefriergeräte sowie Fernseher und Monitore werden dann nur noch mit den Effizienzklassen A bis G ausgezeichnet. Die Klassen von "A+" bis "A+++", die zwar besonders sparsam anmuten, aber inzwischen inflationär vertreten sind, werden abgeschafft. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an die Energieeffizienz, und die Klassen werden feiner abgestuft, um die Aussagekraft des Energielabels zu erhöhen.

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft.de

Ähnliche Nachrichten

28.06.2021
Vielen Haushalten in Deutschland drohen Nachzahlungen für Strom, Gas und Wasser, denn vor dem Hintergrund der Coron...
17.06.2021
Wie eine aktuelle Analyse des Vergleichsportals Verivox zeigt, mussten Haushalte in Deutschland im ersten Halbjahr durch...
09.06.2021
Nach Plänen des Energiedienstleisters Ista sollen bis zum Jahr 2025 rund vier Millionen Haushalte in Deutschland di...
14.05.2021
Vermieter sollen künftig die Hälfte der Kosten für den seit Jahresbeginn geltenden CO2-Preis auf Gas und ...
05.05.2021
Der zurückliegende Monat war der kälteste April seit 40 Jahren. Das schlägt sich deutlich auf der Heizkos...
29.04.2021
Berliner Bewohner von Ein- und Zweifamilienhäusern mit Ölheizung müssen mit deutlich steigenden Heizkoste...
22.02.2021
Viele Verbraucher wünschen sich mehr Informationen über ihre Heizkosten. Fast drei Viertel der Haushalte in De...
27.01.2021
Verbraucherschützer und Umweltverbände kritisieren eine ungerecht verteilte Kostenlast beim CO2-Preis - insbes...
27.11.2020
Der Ökoenergieversorger Greenpeace Energy bietet ab Januar 2021 neue Tarifoptionen seines Gasprodukts "proWindgas" ...
19.11.2020
Das Heizen mit Gas wird zum Jahreswechsel für Millionen Haushalte in Deutschland deutlich teurer. Vor allem der ab ...
13.11.2020
Nach aktuellen Berechnungen der Bundesnetzagentur bezahlen viele Haushalte in Deutschland deutlich zu viel für Gas,...
Alle Nachrichten anzeigen.
Günstiger Gasanbieter gesucht?
Checkliste Gasanbieter wechseln
Gasanbieter Test
Gaspreise Deutschland
Alles über Gas