Mittwoch, 02.12.2020
922 Gasanbieter und 16.166 Gastarife - im Gasvergleich bei GasAuskunft.de
Alles über Gas
Schon über 200.000 Verbraucher beim Gasanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Kundenservice

Gaspreis 2021: Höhere Heizkosten für Verbraucher

21.10.2020
Gaspreis 2021: Höhere Heizkosten für Verbraucher

Viele Haushalte in Deutschland müssen sich im kommenden Jahr auf höhere Heizkosten einstellen. Neben steigenden Netzentgelten wird die neue CO2-Bepreisung fossiler Brennstoffe den Gaspreis 2021 spürbar belasten.

Steigende Netzentgelte im Gaspreis

Nach übereinstimmenden Medienberichten werden die Netzentgelte für Gas 2021 im bundesweiten Schnitt um zwei Prozent ansteigen. Für einen Musterhaushalt in einem Einfamilienhaus mit einem jährlichen Gasverbrauch von 20.000 Kilowattstunden bedeutet dies laut Berechnung des Vergleichsportals Verivox überschaubare Mehrkosten von rund acht Euro im Jahr. Es gibt jedoch große regionale Unterschiede: So steigen die Gasnetzentgelte in Berlin und Brandenburg um jeweils rund acht Prozent, während sie im Saarland um etwa vier Prozent sowie in Bremen und Hamburg um jeweils rund zwei Prozent sinken.

CO2-Preis verteuert Heizen mit Gas

Ab dem 1. Januar 2021 werden klimaschädliche Brennstoffe in Deutschland mit einem CO2-Preis in Höhe von 25 Euro pro Tonne belegt. Dadurch werden das Tanken von Diesel und Benzin sowie das Heizen mit Öl und Gas deutlich teurer. Auf einen Musterhaushalt in einem Einfamilienhaus mit Gasheizung kommt eine jährliche Mehrbelastung von über 100 Euro zu.

Gesunkene Großhandelspreise bieten Spielraum

Einen preisdämpfenden Effekt könnten hingegen die seit Jahresbeginn merklich gesunken Großhandelspreise für Gas haben. Der vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) erhobene Importpreis ist seit Januar 2020 um mehr als ein Drittel gefallen. Die niedrigeren Beschaffungskosten könnten den Gasanbietern also Spielraum geben, die prognostizierten Preiserhöhungen weniger drastisch ausfallen zu lassen.

Unser Tipp: Vergleichen Sie günstige Gastarife. Ein Gasanbieterwechsel kann Ihre jährlichen Heizkosten um mehrere Hundert Euro senken und damit der kommenden Kostenlast entgegenwirken. Besonders viel sparen Verbraucher, die ihren Strom- und Gasanbieter regelmäßig wechseln.

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft.de

Ähnliche Nachrichten

19.11.2020
Das Heizen mit Gas wird zum Jahreswechsel für Millionen Haushalte in Deutschland deutlich teurer. Vor allem der ab ...
13.11.2020
Nach aktuellen Berechnungen der Bundesnetzagentur bezahlen viele Haushalte in Deutschland deutlich zu viel für Gas,...
29.10.2020
Vor dem Hintergrund der ab Januar geltenden CO2-Bepreisung klimaschädlicher Brennstoffe werden baldige Gaspreiserh&...
28.10.2020
Haushalte in Deutschland müssen für die zurückliegende Heizperiode mit höheren Kosten rechnen. Das z...
23.10.2020
Haushalte in Deutschland zahlten im ersten Halbjahr 2020 durchschnittlich 31,94 Cent pro Kilowattstunde für Strom s...
02.10.2020
Wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) aktuell mitteilt, sind die Heizkosten in 2019 höher a...
04.09.2020
Die Kosten für Erdgas und Heizöl befinden sich kurz vor dem Start der Heizperiode 2020/21 im Rekordtief. Beide...
18.08.2020
Verbraucher in Deutschland zahlen gegenwärtig die europaweit höchsten Strompreise. Der hiesige Gaspreis belegt...
25.03.2020
Der planmäßig im kommenden Jahr startende CO2-Preis wird das Heizen mit fossilen Brennstoffen verteuern. Jedo...
13.03.2020
Aktuelle Tarifanalysen des Vergleichsportals Verivox zeigen, dass die durchschnittlichen Gaspreise für Haushaltskun...
03.03.2020
Wegen des außergewöhnlich milden Winters 2019/20 fällt die aktuelle Heizperiode für Haushalte in De...
Alle Nachrichten anzeigen.
Günstiger Gasanbieter gesucht?
Checkliste Gasanbieter wechseln
Gasanbieter Test
Gaspreise Deutschland
Alles über Gas