Sonntag, 20.09.2020
922 Gasanbieter und 16.166 Gastarife - im Gasvergleich bei GasAuskunft.de
Alles über Gas
Schon über 200.000 Verbraucher beim Gasanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Kundenservice

Gaspreise in Europa: Deutschland belegt Platz zehn

18.08.2020
Gaspreise in Europa: Deutschland belegt Platz zehn

Verbraucher in Deutschland zahlen gegenwärtig die europaweit höchsten Strompreise. Der hiesige Gaspreis belegt im europäischen Vergleich hingegen einen Mittelfeldplatz. Das Wirtschaftsmagazin Capital hat ein aktuelles Ranking der Gaspreise in Europa veröffentlicht.

Deutschlands Gaspreis im europäischen Mittelfeld

Seit Jahresbeginn haben rund drei Viertel der Stromgrundversorger in Deutschland ihre Preise um durchschnittlich mehr als fünf Prozent erhöht. Auch beim Gas mussten Haushalte in der Heizperiode 2019/20 höhere Kosten stemmen. Allerdings befinden sich die Gaspreise in Deutschland - im Unterschied zu den Stromkosten - auf einem insgesamt moderaten Niveau. Das zeigt auch der europäische Vergleich: Im Ranking der Länder mit den höchsten Gaspreisen Europas belegt die Bundesrepublik derzeit Platz 10 (Quelle: Capital/Eurostat).

1. Schweden: 12 ct/kWh
2. Niederlande: 9,2 ct/kWh
3. Dänemark: 8,6 ct/kWh
4. Italien: 7,7 ct/kWh
5. Portugal: 7,6 ct/kWh
6. Spanien: 7,4 ct/kWh
7. Frankreich: 7,4 ct/kWh
8. Irland: 6,8 ct/kWh
9. Österreich: 6,6 ct/kWh
10. Deutschland: 6,3 ct/kWh

Europäischer Mittelwert: 7,1 ct/kWh

CO2-Preis verteuert Heizen mit Gas ab 2021

Bereits ab dem kommenden Jahr dürfte das Gaspreisniveau in Deutschland jedoch spürbar steigen. Die Hauptursache: Das Klimapaket der Bundesregierung sieht die CO2-Bepreisung klimaschädlicher Brennstoffe ab 2021 vor. Konkret bedeutet das: Ein durchschnittlicher Vier-Personen-Haushalt mit einem Gasverbrauch von 20.000 kWh wird allein durch den CO2-Einstiegspreis im kommenden Jahr über 100 Euro mehr an Heizkosten bezahlen müssen. In den Folgejahren wird sich der CO2-Preis sukzessive erhöhen. Die Mehrbelastung der Verbraucher soll nach den Plänen der Bundesregierung unter anderem durch Entlastungen beim Strompreis aufgefangen werden.

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft.de

Ähnliche Nachrichten

04.09.2020
Die Kosten für Erdgas und Heizöl befinden sich kurz vor dem Start der Heizperiode 2020/21 im Rekordtief. Beide...
25.03.2020
Der planmäßig im kommenden Jahr startende CO2-Preis wird das Heizen mit fossilen Brennstoffen verteuern. Jedo...
13.03.2020
Aktuelle Tarifanalysen des Vergleichsportals Verivox zeigen, dass die durchschnittlichen Gaspreise für Haushaltskun...
03.03.2020
Wegen des außergewöhnlich milden Winters 2019/20 fällt die aktuelle Heizperiode für Haushalte in De...
14.01.2020
Laut übereinstimmenden Meldungen mehrerer Tarifportale mussten Haushalte in Deutschland trotz der milden Witterung ...
29.11.2019
Die Beschaffungskosten für Gas liegen aktuell um rund 40 Prozent unter dem Niveau vom Herbst letzten Jahres. Diesen...
18.11.2019
Ölbeheizte Haushalte in Deutschland zahlen in der Bilanz der vergangenen zehn Jahre deutlich höhere Kosten als...
31.10.2019
Die durchschnittlichen Heizkosten in einer 70 Quadratmeter großen Wohnung lagen im vergangenen Jahr bei rund 700 E...
18.10.2019
Eine einfache und wirksame Methode, die Heizkosten zu senken, ist das Überprüfen der Thermostate. Darauf weist...
02.10.2019
Um den eigenen Heizenergieverbrauch zu senken und damit Kosten und CO2 zu sparen, sollten Haushalte den Start der Heizsa...
09.09.2019
Deutschlands Privathaushalte haben 2018 rund zwei Prozent mehr Heizenergie verbraucht als im Vorjahr. Das zeigt der "W&a...
Alle Nachrichten anzeigen.
Günstiger Gasanbieter gesucht?
Checkliste Gasanbieter wechseln
Gasanbieter Test
Gaspreise Deutschland
Alles über Gas