Donnerstag, 06.08.2020
922 Gasanbieter und 16.166 Gastarife - im Gasvergleich bei GasAuskunft.de
Alles über Gas
Schon über 200.000 Verbraucher beim Gasanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Kundenservice

Ausgerechnet: Wie der CO2-Preis Heizen mit Öl und Gas verteuert

25.03.2020
Ausgerechnet: Wie der CO2-Preis Heizen mit Öl und Gas verteuert

Der planmäßig im kommenden Jahr startende CO2-Preis wird das Heizen mit fossilen Brennstoffen verteuern. Jedoch nicht für alle Haushalte in gleicher Höhe. In einer durchschnittlichen Musterwohnung fallen ab 2021 jährliche Mehrkosten zwischen 40 und 85 Euro an, die in unsanierten Altbauten mit Ölheizung sogar auf über 120 Euro steigen können. Das besagt eine Untersuchung der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online im Rahmen des vom Bundesumweltministerium beauftragten Heizspiegels für Deutschland.

CO2-Preis 2021: Mehrkosten zwischen 40 und 85 Euro

Bei seiner Einführung im kommenden Jahr beträgt der CO2-Preis 25 Euro pro Tonne Kohlendioxid. In einer 70 Quadratmeter großen Musterwohnung in einem Mehrfamilienhaus mit Erdgas-Zentralheizung steigen die jährlichen Heizkosten dadurch um durchschnittlich 65 Euro. In Häusern mit Ölheizung ist mit Mehrkosten von 85 Euro zu rechnen, bei Fernwärme sind es 40 Euro. Nutzer von Heizsystemen auf Basis erneuerbarer Energien, wie Wärmepumpen oder Solarthermieanlagen, sind von den Zusatzbelastungen der CO2-Bepreisung ausgenommen.

CO2-Preis 2025: Mehrkosten zwischen 95 und 185 Euro

Im Jahr 2025 soll der CO2-Preis nach derzeitigen Planungen bei 55 Euro pro Tonne liegen. Entsprechend erhöhen sich auch die Mehrkosten für klimaschädliche Energieträger: Bei der Nutzung von Erdgas klettern sie 2025 auf 140 Euro, beim Heizöl auf 185 Euro, bei der Fernwärme auf 95 Euro. Im Vergleich zu den Heizkosten 2018 entspricht dies einer Steigerung von 11 bis 22 Prozent.

Unsanierte Häuser treiben CO2-Kosten in die Höhe

Bewohner von unsanierten Altbauten werden durch den CO2-Preis künftig deutlich stärker belastet. Denn bei ihnen liegen der Heizenergieverbrauch und damit die CO2-Emissionen spürbar höher, erklärt Tanja Loitz, Geschäftsführerin von co2online: "Schon jetzt sind die Heizkosten in einem energetisch schlechteren Haus im Schnitt mehr als doppelt so hoch wie in einem energetisch guten Haus. Mit dem CO2-Preis öffnet sich diese Schere noch weiter. Damit wird immer deutlicher, wie wichtig der Sanierungsstand eines Hauses für Heizkosten und Klimaschutz ist."

Unser Tipp:

Kommen Sie steigenden Heizkosten zuvor, indem Sie Ihren Gastarif optimieren. Bei einem Wechsel vom Grundversorger zu einem günstigen Gasanbieter lassen sich mehrere Hundert Euro im Jahr sparen. Besonders einfach macht es Ihnen unser kostenloser Wechselservice für Strom und Gas.

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft.de

Ähnliche Nachrichten

13.03.2020
Aktuelle Tarifanalysen des Vergleichsportals Verivox zeigen, dass die durchschnittlichen Gaspreise für Haushaltskun...
03.03.2020
Wegen des außergewöhnlich milden Winters 2019/20 fällt die aktuelle Heizperiode für Haushalte in De...
14.01.2020
Laut übereinstimmenden Meldungen mehrerer Tarifportale mussten Haushalte in Deutschland trotz der milden Witterung ...
29.11.2019
Die Beschaffungskosten für Gas liegen aktuell um rund 40 Prozent unter dem Niveau vom Herbst letzten Jahres. Diesen...
18.11.2019
Ölbeheizte Haushalte in Deutschland zahlen in der Bilanz der vergangenen zehn Jahre deutlich höhere Kosten als...
31.10.2019
Die durchschnittlichen Heizkosten in einer 70 Quadratmeter großen Wohnung lagen im vergangenen Jahr bei rund 700 E...
18.10.2019
Eine einfache und wirksame Methode, die Heizkosten zu senken, ist das Überprüfen der Thermostate. Darauf weist...
02.10.2019
Um den eigenen Heizenergieverbrauch zu senken und damit Kosten und CO2 zu sparen, sollten Haushalte den Start der Heizsa...
09.09.2019
Deutschlands Privathaushalte haben 2018 rund zwei Prozent mehr Heizenergie verbraucht als im Vorjahr. Das zeigt der "W&a...
22.08.2019
Nachdem sich die Gaspreise in Deutschland jahrelang im Abwärtstrend befanden, sind die Kosten für Haushalte se...
09.08.2019
Laut einer Auswertung des Vergleichsportals Verivox sind die Gaspreise in Deutschland aktuell günstiger als in den ...
Alle Nachrichten anzeigen.
Günstiger Gasanbieter gesucht?
Checkliste Gasanbieter wechseln
Gasanbieter Test
Gaspreise Deutschland
Alles über Gas