Dienstag, 17.05.2022
923 Gasanbieter und 16.166 Gastarife - im Gasvergleich bei GasAuskunft.de
Alles über Gas
Schon über 200.000 Verbraucher beim Gasanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Kundenservice

Drei gute Gründe für die Heizungsmodernisierung

21.02.2020
Drei gute Gründe für die Heizungsmodernisierung

2020 könnte der langerwartete Durchbruch der Wärmewende gelingen. Zumindest - da sind sich Marktanalysten und Branchenvertreter einig - waren die Voraussetzungen für Haushalte nie besser, auf ein effizientes und klimafreundliches Heizsystem umzustellen. Aus den folgenden drei Gründen:

1. Höhere BAFA-Förderung

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat die Förderbedingungen für die Nutzung erneuerbarer Energien im Gebäudesektor deutlich verbessert: Kommt beispielsweise eine effiziente Wärmepumpe im Neubau oder auch in Bestandsimmobilien zum Einsatz, werden 35 Prozent der Gesamtkosten bezuschusst. Förderfähig sind übrigens nicht nur die Anschaffungskosten, sondern auch die komplette Installation und Inbetriebnahme. Werden veraltete Ölheizungen durch Wärmepumpen, Solarthermieanlagen oder effiziente Hybridheizungen ersetzt, sind sogar 45 Prozent Förderung möglich.

2. Höherer KfW-Tilgungszuschuss

Gerade im Neubau ist es nochmals deutlich attraktiver geworden, über den vom Gesetzgeber geforderten energetischen Mindeststandard hinauszuplanen. Mit erneuerbaren Heizsystemen wie Wärmepumpen oder Solarthermieanlagen ist dies relativ einfach zu schaffen. Einerseits erhöht sich dadurch die Kreditsumme von bisher 100.000 auf 120.000 Euro pro Wohneinheit. Andererseits steigt damit auch der Tilgungszuschuss: für den KfW-55-Neubau von bisher 5.000 auf 18.000 Euro pro Wohneinheit.

3. Höhere Preise für fossile Brennstoffe

Die klimapolitischen Beschlüsse der Bundesregierung geben eine klare Richtung vor: Fossile Brennstoffe werden in Zukunft verteuert, als Ausgleich gibt es Entlastungen beim Strompreis. Der festgelegte CO2-Einstiegspreis von 25 Euro pro Tonne wird bereits ab dem kommenden Jahr zu Preisanstiegen bei Öl und Gas führen und damit die Nutzung dieser klimaschädlichen Heizenergieträger zunehmend unattraktiv machen. Die Einnahmen der CO2-Bepreisung werden unter anderem zur Absenkung der EEG-Umlage im Strompreis genutzt. Für Haushalte bedeutet das: Durch höhere Fördersätze und sinkende Stromkosten rentiert sich die Nutzung von Wärmepumpen gegenüber teurer werdendem Öl und Gas gleich in mehrfacher Hinsicht. Auch Solarheizungen, die Verbraucher generell unabhängiger von Energiepreisen machen, führen zu deutlichen Entlastungen.

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft.de

Ähnliche Nachrichten

25.04.2022
Für Fachhandwerker aus der Heizungsbranche ist Know-how rund um die klimafreundliche Wärmepumpentechnik inzwis...
18.02.2022
Beim Hausbau setzen die Bundesbürger immer stärker auf erneuerbare Energien als primäre Wärmequelle....
28.01.2022
Ab dem 1. Januar 2025 soll in Deutschland jede neu eingebaute Heizung auf Basis von 65 Prozent erneuerbarer Energie betr...
24.11.2021
Verbraucher in Deutschland, Österreich und der Schweiz sprechen sich mehrheitlich dafür aus, zu Gunsten einer ...
03.09.2021
Was Modernisierer beim Heizungstausch berücksichtigen sollten, erklärt das Serviceportal "Intelligent heizen" ...
17.02.2021
Die Bundesregierung bezuschusst über ihr Förderprogramm "Heizen mit Erneuerbaren Energien" auch Heizungssystem...
10.12.2020
Der Staat fördert Energieberatungen für Wohnimmobilien aktuell mit 80 Prozent der Kosten - darauf weist die ge...
07.12.2020
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) meldet beim Förderprogramm "Heizen mit Erneuerbaren E...
03.07.2020
Gut zwei Drittel der im vergangenen Jahr 2019 neu errichteten Wohngebäude in Deutschland werden ganz oder teilweise...
23.06.2020
Aktuelle Erhebungen zeigen: 56 Prozent der insgesamt rund 21 Millionen Heizungen in Deutschland sind technisch veraltet ...
21.04.2020
In einer aktuellen Pressemitteilung spricht sich Dr. Kai Schiefelbein, Geschäftsführer des Heiz- und Wärm...
Alle Nachrichten anzeigen.
Günstiger Gasanbieter gesucht?
Checkliste Gasanbieter wechseln
Gasanbieter Test
Gaspreise Deutschland
Alles über Gas