Sonntag, 05.04.2020
922 Gasanbieter und 16.166 Gastarife - im Gasvergleich bei GasAuskunft.de
Alles über Gas
Schon über 200.000 Verbraucher beim Gasanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Gasanbieter Wechselservice

Expertenrat: Welches ist das passende Heizsystem?

04.02.2020
Expertenrat: Welches ist das passende Heizsystem?

Die Bandbreite an Heizsystemen für Alt- und Neubauten ist groß. Welche Technik sich für die eigenen vier Wände empfiehlt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. So sollte die neue Heizung zur Immobilie und deren Energiebedarf passen, Ansprüchen an Komfort und Klimaschutz gerecht werden und nach Möglichkeit staatlich gefördert werden. Das Service-Portal "Intelligent heizen" hat einen Überblick zu den Charakteristika aktueller Heizsysteme erstellt.

Brennwertheizung

Moderne Heizgeräte auf Basis von Öl oder Gas sind standardmäßig mit Brennwerttechnik ausgestattet. Sie nutzt den jeweiligen Brennstoff im Vergleich zu alten Heizkesseln deutlich effizienter. Die Anschaffungskosten für Brennwertkessel sind vergleichsweise gering, im Betrieb sind die Geräte sehr zuverlässig und gut kombinierbar mit erneuerbaren Energien. Daher eignet sich die Brennwertheizung auch für Neubauten, in denen ein Teil der Wärme laut Gesetzgeber regenerativ erzeugt werden muss.

Hybridheizung

Wenn bestehende konventionelle Heizsysteme (z.B. Gasbrennwertkessel) mit erneuerbarer Wärme (z.B. Solarthermie) kombiniert werden, spricht man von einer Hybridheizung. An eine solche Anlage können weitere erneuerbare Wärmeerzeuger angeschlossen werden, etwa eine Wärmepumpe oder ein mit Wassertechnik ausgestatteter Kamin- oder Kachelofen. Hybridheizungen bieten sich in bestehenden Gebäuden an, aber auch im Neubau, da die gesetzlichen Anforderungen an den Einsatz erneuerbarer Energien damit erfüllt werden. Um die regenerativ erzeugte Wärme optimal nutzen zu können, ist die Anschaffung eines Wärmespeichers notwendig.

Wärmepumpe

Wärmepumpen versorgen Gebäude mit Umweltwärme aus Luft, Wasser oder Boden. Für den Betrieb werden keine fossilen Brennstoffe benötigt, dafür Strom. Welche Art von Wärmepumpe sich eignet, hängt maßgeblich vom Gebäude und der Grundstücksgröße ab. Als eher unkompliziert gilt der Einbau von Luftwärmepumpen, für Erdwärmepumpen ist hingegen mehr Fläche nötig. Wärmepumpen können in Alt- wie Neubau zum Einsatz kommen. Idealer Partner sind Fußbodenheizungen oder Heizkörper mit niedriger Vorlauftemperatur. Eine weitere Besonderheit: Wärmepumpen können an heißen Sommertagen auch zur Kühlung der Räume genutzt werden.

Holz- und Pelletheizung

Moderne Holzheizungen können ganze Gebäude mit Wärme und Warmwasser versorgen. Dabei kommen je nach System Scheitholz, Holzpellets oder Hackschnitzel zum Einsatz. Holz gilt als klimaneutral, da im Lebenszyklus von Bäumen so viel CO2 gebunden wie bei der Verbrennung freigesetzt wird. Für eine gute Ökobilanz sollte das Holz aus heimischen Wäldern und von regionalen Händlern stammen. Holzheizungen bieten hohe Wirkungsgrade bei vollautomatischer und damit sehr bequemer Bedienung. Sie lassen sich zudem gut mit Solarthermieanlagen kombinieren. Wichtig ist, dass ausreichend Lagerraum für den Brennstoff zur Verfügung steht.

Mikro-BHKW und Brennstoffzelle

Mikro-Blockheizkraftwerke (BHKW) und Brennstoffzellenheizungen erzeugen mittels Kraft-Wärme-Kopplung gleichzeitig Wärme und Strom. Bei einem Mikro-BHKW treibt ein Verbrennungsmotor einen Strom produzierenden Generator an. Dabei wird Wärme freigesetzt und zum Heizen genutzt. Bei einem Brennstoffzellengerät läuft statt der Verbrennung ein chemischer Prozess ab: Wasserstoff reagiert mit Sauerstoff, dabei werden Wärme und Strom erzeugt. Da der Wasserstoff aus Gas gewonnen wird, ist in diesem Fall ein Gasanschluss erforderlich. Sowohl Mikro-BHKW als auch Brennstoffzellengeräte sind kompakt und wartungsarm, dafür aber mit hohen Anschaffungskosten verbunden.

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft.de

Ähnliche Nachrichten

25.10.2019
In den Bundesländern gibt es große Unterschiede bei den genutzten Heizenergieträgern und -technologien. ...
09.10.2019
Wenn mit der Heizungsmodernisierung auch ein Wechsel des Energieträgers einhergeht, entscheiden sich die meisten Ha...
27.08.2019
Fast jede vierte Heizung in Deutschland ist seit 25 oder mehr Jahren in Betrieb, das Durchschnittsalter liegt bei 17 Jah...
06.06.2019
Wie aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen, haben die erneuerbaren Energien im vergangenen Jahr erstmals ...
12.02.2019
Bei mehr als 75 Prozent der bundesweiten Neubauten und Modernisierungen im letzten Jahr wurden Heizsysteme auf Basis von...
25.10.2018
Alte Heizungspumpen gehören zu den größten Stromfressern im Haushalt. Mit dem Einbau moderner Gerät...
20.11.2017
Einer überwältigenden Mehrheit von 90 Prozent der Bundesbürger ist nicht bewusst, wie hoch die Kosten f&u...
03.11.2017
Die aktuell von der Allianz Freie Wärme veröffentlichte Studie "Dezentrale vs. zentrale Wärmeversorgung i...
13.09.2017
Rund zwei Drittel der Bundesbürger fordern eine Abkehr von der Nutzung fossiler Brennstoffe im Heizungskeller. Soga...
08.09.2017
Die Digitalisierung von Heiztechnik kann den Energieverbrauch um bis zu 15 Prozent reduzieren. Dies besagt eine aktuelle...
03.07.2017
Wie neueste Daten des Statistischen Bundesamtes zeigen, kommt im Großteil der 2016 fertiggestellten Wohngebäu...
Alle Nachrichten anzeigen.
Günstiger Gasanbieter gesucht?
Checkliste Gasanbieter wechseln
Gasanbieter Test
Gaspreise Deutschland
Alles über Gas