Mein Konto | Donnerstag, 21.03.2019
922 Gasanbieter und 16.166 Gastarife - im Gasvergleich bei GasAuskunft.de
Alles über Gas
Schon über 200.000 Verbraucher beim Gasanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Gasanbieter Wechselservice

Verbraucher-Studie: Staat muss erneuerbare Energien im Heizungskeller fördern

09.05.2018
Verbraucher-Studie: Staat muss erneuerbare Energien im Heizungskeller fördern

80 Prozent der Bundesbürger bemängeln, dass die Politik den Verzicht auf fossile Energien wie Öl, Gas und Kohle im privaten Heizungskeller zu Gunsten erneuerbarer Quellen nicht ausreichend fördere. Gleichzeitig halten 83 Prozent die Wärmewende in Deutschland für wichtig. So lauten die Ergebnisse der bevölkerungsrepäsentativen Umfrage "Energie-Trendmonitor 2018" im Auftrag des Haustechnik-Anbieters Stiebel Eltron.

"Es ist höchste Zeit, die Wärmewende in den Privathaushalten endlich entschieden voranzubringen", kommentiert Dr. Nicholas Matten, Geschäftsführer von Stiebel Eltron. "Andernfalls riskiert die Regierung den klimapolitischen Bankrott und eine Vorladung nach Brüssel - ähnlich wie zuletzt beim Thema Luftverschmutzung. Vor diesem Hintergrund vermissen wir im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD wichtige klimapolitische Weichenstellungen, um den Ausbau regenerativer Energien im Wärmesektor zu beschleunigen."

Im Stromsektor verzeichnet Deutschland seit Jahren große Fortschritte: Der Anteil erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch erreichte 2017 einen neuen Rekordwert von 36 Prozent. Das geht aus Zahlen des Bundeswirtschaftsministeriums hervor. Der Wärmesektor hinkt der Stromwende jedoch stark hinterher: Hier stieg die Quote erneuerbarer Energien zwischen 2010 und 2016 lediglich um 1,6 Prozentpunkte auf gut 13 Prozent.

"Strom ist die einzige Energieform, mit der die Energiewende erfolgreich sein kann", sagt Dr. Nicholas Matten. "Das Abgaben- und Umlagensystem muss dringend reformiert werden. Die Koalitionsparteien haben sich dazu jedoch nicht durchringen können. Gleichzeitig werden fossile Heizungen immer noch direkt und indirekt mit Steuergeldern subventioniert. Nur wenn diese Förderung eingestellt, das Anreizsystem für erneuerbare Wärmetechnologien ausgebaut und die unfaire Belastung des Strompreises endlich reduziert wird, bleibt Deutschland ein weiteres Scheitern bei der Umsetzung der Energiewende erspart."

© 2018 Redaktion GasAuskunft.de, Björn Katz

Ähnliche Nachrichten

19.03.2019
Eine große Mehrheit der Verbraucher in Deutschland wünscht sich von der Politik verbindliche Vorgaben fü...
12.03.2019
Deutschlands Eigenheimbesitzer bewerten die Umsetzung der Energiewende überwiegend negativ. Das besagt eine bev&oum...
08.02.2019
Mit einer klaren Botschaft hat der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) seine Jahresbilanz 2018 gezogen: ...
07.12.2018
Energiewende - das heißt in allererster Linie Stromwende. Was nach wie vor vernachlässigt wird: Der mit Absta...
22.08.2018
Laut Erhebungen des Schornsteinfegerhandwerks hat die Zahl der installierten Wärmepumpen in Deutschland im zurü...
04.07.2018
In einer gemeinsamen Mitteilung fordern der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) und der Bundesverband So...
15.06.2018
Die Mehrheit der Bundesbürger beurteilt Erdgas als die derzeit beste Ergänzung zu erneuerbaren Energien. So la...
09.04.2018
Für das Förderprogramm der Bundesregierung zum Heizen mit erneuerbaren Energien steht ein jährliches Fina...
28.03.2018
Vom 10. bis zum 13. April findet in Nürnberg die Fachmesse für Sanitär, Heizung und Klima, die IFH/Inther...
07.02.2018
Haushalte, die ihre Heizung auf die Nutzung erneuerbarer Energien umrüsten möchten, müssen seit Jahresbeg...
08.11.2017
Klimaschützer, Energieexperten und Politiker sind sich einig: Ohne einen Umbruch im Wärmesektor kann die Energ...
Alle Nachrichten anzeigen.
Günstiger Gasanbieter gesucht?
Checkliste Gasanbieter wechseln
Gasanbieter Test
Gaspreise Deutschland
Alles über Gas