Dienstag, 12. Dezember 2017
922 Gasanbieter und 16.166 Gastarife - im Vergleich bei GasAuskunft.de

Gasvertrag - Vertragsarten im Überblick

gasvertrag

Der Gasmarkt in Deutschland steckt wettbewerbstechnisch vor allem im Vergleich zum Strommarkt zwar noch in den Kinderschuhen, wird aber bereits jetzt zunehmend intransparenter. Bei mittlerweile über 700 Gasanbietern und mehreren tausend unterschiedlichen Gastarifen wird es immer schwieriger, das passende Vertragsmodell auszuwählen - denn nicht allein ein günstiger Preis ist für die Zufriedenheit des Kunden entscheidend. GasAuskunft möchte Ihnen diesbezüglich eine Orientierungshilfe geben und Sie über die verschiedenen Vertragsarten der Gasanbieter informieren.

Gasvertragsarten im Überblick

Gasvertrag mit normalen Laufzeiten

Gasverträge ohne langfristige Vertragsbindung und Sonderabkommen sind das traditionelle und noch immer am häufigsten zu findende Vertragsmodell. In der Regel sind die diesbezüglichen Tarife anfangs günstiger als solche mit Preisgarantie und teurer als Varianten mit längeren Mindestlaufzeiten oder Sonderabkommen. Die klassische Grundversorgung der Stadtwerke und lokalen Anbieter funktioniert nach diesem Prinzip und beinhaltet zumeist flexible Laufzeiten, oftmals aber vergleichsweise hohe Preise.

Gasvertrag mit Preisgarantie

Gasverträge mit Preisgarantien schließen in der Regel entsprechende Mindestvertragslaufzeiten ein. Diese können halb-, ganzjährig oder gar über mehrere Jahre angelegt sein. Die damit verbundenen Tarife sind zu Anfang möglicherweise etwas teurer als bei anderen Vertragsarten, sie schützen den Kunden allerdings auch vor kurzfristigen Preisschwankungen am recht schnelllebigen Energiemarkt.

Gasvertrag mit Sonderabkommen

Sonderabkommen in Gasverträgen können Kautions-, Bonus- oder Vorauszahlungen beinhalten. Zwar ermöglichen solche Vertragsvarianten in der Regel die günstigsten Gastarife, sie sind jedoch anhand ihrer jeweiligen Sondervereinbarungen nicht für jeden Anspruch geeignet.

Gasvertrag mit Kaution

Bei diesem Vertragsmodell muss ein zusätzlicher Sonderabschlag geleistet werden, der üblicherweise vor Lieferbeginn gezahlt und nicht verzinst wird. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses wird der Sonderabschlag zurückerstattet bzw. verrechnet.

Gasvertrag mit einmaligem Bonus

Bei diesem Vertragsmodell erhalten Sie einen einmaligen Bonus als Neukundenprämie. Der Bonus wird entweder bei Lieferbeginn ausgezahlt oder nach einem festgelegten Zeitraum, beispielsweise nach Jahresfrist, verrechnet.

Gasvertrag mit Vorauskasse

Bei diesem Vertragsmodell zahlen Sie Ihren erwartbaren Gasverbrauch für einen bestimmten Zeitraum, zum Beispiel halb- oder ganzjährig, im Voraus. Seriöse Anbieter verrechnen nach Ablauf der jeweiligen Frist den konkreten Mehr- oder Minderverbrauch und gewähren durch die finanzielle Planungssicherheit zumeist äußerst günstige Preise. Solche Verträge werden oftmals auch als Prepaid-Modelle bezeichnet.

Günstiger Gasanbieter gesucht?
Checkliste Gasanbieter wechseln
Gasanbieter Test
Gaspreise Deutschland
© 2017 GasAuskunft.de. Alle Angaben ohne Gewähr.